ARCOS IN DIE FERIENZEIT: VOLKSFESTEN UND TRADITIONEN

Karneval / Fasching

Es erscheinte wieder in den achtziger Jahren als ein perfekt integriertes Fest in diese Stadt der „Sierra de Cádiz“, da den Karneval seine Höhepunkt Anfang des XX Jahrhunderts hielt und bestand weiter heimlich in ländlichen Gebieten fort während der Jahre seines Verbots. Damals wurden die Gasthöfe und Gaststätte mit „Murgas“ und „Comparsas del Campo“ (Gruppen von Straßenmusikern, die beim Karneval satirische Lieder singen) gefüllt. Es ist seit lange ins Volk und in die verschiedenen Facetten des Karnevals fest verwurzelt: Karnevalszüge, „Tablaos“ auf die Straßen wo die „Murgas“, „Chirigotas“, „Quartette“ und „Karnevalstruppen“ singen.

Karwoche

Von touristischem Interesse erklärt, dieses „Sacro-Drama“, das Jahr für Jahr wiederholt wird, ist sehr einzigartig im Vergleich zu anderen Orten, nicht nur für das singuläre Atmosphäre, wo es sich entwickelt, was es intim und bunt macht, sondern auch wegen seiner Geschichte. Diese persönliche und folkloristische Ergänzung zu den religiösen Ritualen der Karwoche erlaubt viele Jahrhunderte von tragischen Schönheit wiederzubeleben.

Maikreuzen

Dieses Fest wird am Anfang Mai gefeiert. Alle die Straßen und Plätze der Altstadt werden mit schönen Kreuzen aus Nelken, Rosen, Margeriten, Rosmarin, Mastixsträuchern und alle Sorten von einheimischen Pflanzen, verschönert.

Corpus Christi Fest

Dieses Fest wird im Juni in den engen Gassen der Altstadt, die mit Rosmarin überzogen werden, gefeiert. Es gibt auch eine Prozession der Silbermonstranz vom Künstler Antonio Carrillo, die aus dem XVII Jahrhundert stammt.

Abendliches Volksfest der Jungfrau des Schnees (Velada Virgen de las Nieves)

Es wird zu Ehren der Schutzpatronin von Arcos am 5. August, mit einer Prozession der Jungfrau durch die Straßen der Stadt, gefeiert. Die Soiree dieses Festes wird normalerweise mit Flamenco Musik verschönert.

Pilgerfahrt

Es wird ungefähr am 14. September zu Ehren des „Cristo del Romeral“ gefeiert.  Die Pilger gehen in die „Romeral“-Einsiedelei mit geschmückten Pferdekutschen oder zu Fuß, um Christus zu verehren, und danach findet es ein traditionelles Zusammenleben in einem Feld in der Nähe statt, „Pinar de la Plata“ genannt.

San Miguel Volksfest

Es ist das größte Fest von Arcos und es wird am Ende September, zu Ehre des Schutzpatron der Stadt, gefeiert.

Das Weihnachten und die Lebende Weihnachtskrippe

Zu Weihnachten feiern wir mit Begeisterung und Freude die Geburt des Messias. Das sogenannte Fest „Zambomba“, das von kulturellem Interesse erklärt wurde, die „Villancicos“ (spanische Weihnachtslieder), die „Buñueladas“-Festen, (wo man typische und weihnachtliche Süßwaren auf die Straße essen), der Dreikönigstag-Umzug, Dioramen Ausstellung ... Und eine beeindruckende „lebendige Weihnachtskrippe“, die zum touristischen Interesse aus Andalusien erklärt wurde. Es hat mehr als 20 Szenen, die die Umgebung Christi Geburt seinerzeit und seine Familie darstellen. Es findet in einer unvergleichlichen Kulisse im Herzen der Altstadt statt.

Andere interessante Volksfeste

San Pedro abendliches Volksfest: Am 29. Juni geht das Hauptbild der San Pedro Kirche in Prozession durch die Straßen der Altstadt. Alte Traditionen, wie Speck essen, werden wiederbekommen um das Fest des ersten Papst von Rom zu feiern.

María Auxiliadora abendliches Volksfest: Man feiert am Ende Mai in der Stadtteil María Auxiliadora. Es ist das traditionellste Volksfest in unserem Dorf.

Jédula Volksfest: Das Volksfest in Jédula finden Anfang Juni statt. In Arcos feiern wir außerdem verschiedene Volksfeste im Laufe des Jahres durch die Stadtteilen der Stadt.