Römische Stätte Sierra de Aznar

 

 

Südwestlich von Arcos de la Frontera liegt eine der größten römischen Stätte der Sierra de Cádiz. Es befindet sich in der Sierra de Aznar oder genauer gesagt im Cerro del Moro. Die römische Stätte der Sierra de Aznar verbirgt einen großen Schatz: WASSER. Wir müssen die spanisch-römische Welt aufspüren, um die Identität dieser großartigen Stadt wahrzunehmen. Sein Name ist noch unbekannt, seine Chronologie geht vom 2. ins 4. Jahrhundert V. Chr.  Danach wurde der Ort im 12. und 13. Jahrhundert von den Almohaden bewohnt.

Unter den auftauchenden Überresten hebt sich ein komplexes hydraulisches System mit dem lateinischen Namen „Castellum Aquae“ hervor, dessen Zweck das Sammeln (caput aquae), die Reinigung (piscinae limariae) und der Wassertransport war. Alle diese Gebäude waren von großen Mauern umgeben.

Diese römische Stätte befindet sich im ländlichen Viertel La Perdiz.