San Miguel Brücke

 

Die heutige Brücke von San Miguel, die Eisenbrücke, wurde am 14. Oktober 1920 eröffnet, als Juan José Velázquez-Gaztelu Bürgermeister der Stadt war. Kardinal Enrique Almaraz aus Sevilla leitete die Zeremonie und begleitete die Stadtkommission nach Madrid, um bei einer vom Entwicklungsministerium ausgerichteten Zeremonie eine Auszeichnung für die Arbeit zu erhalten. Vor dem Bau der Eisenbrücke gab es viele Projekte, die versuchten, den Fluss Guadalete zu überqueren. Frühere Brücken waren aus Holz und fielen den vielen Überschwemmungen zum Opfer; der Beschluss bestand darin, den Fluss mit Lastkähnen zu überqueren. Im siebzehnten Jahrhundert wurde die erste Brücke aus Bruchstein gebaut, aber sie hatte viele Probleme und die Einweihung der berühmten Steinbrücke erfolgte erst 1868, obwohl sie Jahre später (1917) durch eine Überschwemmung zerstört wurde.  Von da an begannen die Verfahren für den Bau der heutigen Brücke, die im ersten Jahrzehnt des zwanzigsten Jahrhunderts fertiggestellt wurde.