San Antonio Abad Kapelle

 

Im Jahr 1681 baten die Brüder von San Antonio Abad den Rat, die Kapelle an diesen Ort zu verlegen, den alten Stadtteil von Zarahonda, und die Bauarbeiten begannen in 1682. Diese Kapelle stand in 1767 unter der Schirmherrschaft der Herzöge von Arcos und wurde bis 1787 als Hospitalorden von San Antonio Abad genutzt.  Das Gebäude fiel in 1950 in Niedergang, und in 1961 brach das Gewölbe völlig zusammen, ein Zustand, in dem es bis vor einigen Jahren blieb, als es restauriert wurde.  Die Fassade gliedert sich um den Eingangsbereich herum und wird von Säulen gesäumt, deren Sockel einen Sims und Giebel mit dem Herz Jesu in der Mitte trägt. Das Ensemble wird mit einem Glockenturm gekrönt.  Der Boden des Gebäudes ist rechteckig und besteht aus einem Kirchenschiff mit Tonnengewölbe mit Lünetten aus Ziegelsteinen.

Nur die Fassade kann besichtigt werden.