Mercedarierkloster

 

Heute ist dies das letzte Kloster in Arcos. Es wurde in 1642 gegründet, durch die Schenkung einer adligen Damen von Arcos,  Frau Beatriz de la Calle y Natera.  In seiner Kapelle befindet sich das barocke Altarbild mit dem Bildnis der Muttergottes der Barmherzigkeit und einem weiteren, San José genannt. Von innen können wir auch das Bild des Stadtpatrons San Miguel hervorheben, ein Jesuskind, das der sogenannten Bildhauerin La Roldana zugeschrieben wird, und eine künstlerische kleine Kommode, neben anderen Kunstwerken.

Nur die Fassade kann besichtigt werden.

Gebäck zum Verkauf am Drehfenster im Vorzimmer.